Pathologisches Institut Mannheim

Patho Team

Das Pathologische Institut am Universitätsklinikum Mannheim der Universität Heidelberg ist integraler Bestandteil der universitären Maximalversorgung. Es ist zuständig für die histologische und zytologische Diagnostik im Rahmen der stationären und prästationären Behandlung. Im Rahmen des Brustzentrums und des Interdisziplinären Tumorzentrums Mannheim (ITM) nimmt das Institut auch eine wichtige Rolle in der interdisziplinären Patientenversorgung wahr. Daneben vertritt das Institut die akademische Lehre im vorklinischen und klinischen Studienabschnitt in den Fächern Histologische Anatomie (Reformstudiengang MaReCum) und Pathologie.

Die diagnostischen Spezialgebiete des Instituts liegen in den Bereichen Hämatopathologie, Thymome, Thymuskarzinome und Weichgewebstumoren. Diese Gebiete werden auch überregional im Rahmen einer umfangreichen Konsiliartätigkeit vertreten. Das Institut dient in mehreren großen Studien als Referenzlabor.

Zu den wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte des Instituts zählt vor allem die angewandte Tumorbiologie, speziell

• Translationale Untersuchungen zur Therapie maligner Tumoren des Thymus
• Paraneoplastische Autoimmunität, speziell Myasthenia gravis
• Translationale Untersuchungen zur Therapie von Rhabdomyosarkomen
• Prostatakarzinom
• Angiosarkome